Das Rennen

Mit dem klassischen "Le Mans"-Start geht es los! Nach dem Startschuss heißt es für die Skater nach dem Vorbild der Rennfahrer erst die Piste im Spurt zu überqueren und dann die Skates anzuziehen. Einmal die Schuhe geschnürt beginnt Samstags die Odyssee und endet genau 24 Stunden später!

Ein hartes Stück Arbeit, bzw. eine lange Strecke wartet darauf, von den Teams so schnell wie möglich gefahren zu werden. Gewonnen hat das Team, dass nach genau 24 Stunden die meisten Kilometer auf der legendären Grand Prix Strecke zurückgelegt hat. Vor dem Rennen gibt es natürlich ein entsprechendes Qualifying um die Startaufstellung.

Eine Mannschaft setzt sich aus maximal 10 Skatern plus zwei Betreuern zusammen, wovon immer nur einer auf der Strecke skatet. Frauen und Männer können im gleichen Team starten. Während des Rennens ist natürlich die Taktik von entscheidender Bedeutung.

Das heisst wie oft wechseln sich die Fahrer ab, wie hält sich das übrige Team fit, wie viele Boxenstopps müssen eingelegt werden und wer geht als Nächstes auf die Piste? Sind auch alle nach einer langen Nacht noch fit genug und wird das Material halten?

Ein Skateabenteuer der ganz besonderen Art:
24 Stunden Action, Spaß und sportliche Herausforderung.

Unser Programm

Freitag

  • Anreise im Reisebus ab Frankfurt
  • Aufbau Basecamp auf dem Campingplatz
  • gemeinsames Abendessen

Samstag

  • Frühstück
  • Rennvorbereitungen
  • Rollerparade
  • Bezug der Boxen
  • Qualifikation
  • 16 Uhr Rennstart

Während der 24 Stunden

  • Teamweise das Rennen fahren
  • Ausruhen, Schlafen
  • Die Fahrer anfeuern
  • Die Atmosphäre geniessen

Sonntag

  • 16 Uhr Ende des Rennens
  • Siegerehrung
  • Abbau
  • Bezug des Hotels

Montag

  • Frühstück im Hotel
  • Rückreise nach Frankfurt

Kurzfristige Änderungen vorbehalten.

Weitere Informationen

Unsere Leistungen

Im Reisepreis sind optional folgende Leistungen enthalten:

  • Hin- und Rückreise im Reisebus ab Frankfurt (optional)
  • 3 Übernachtungen (2x Campingplatz & 1x Hotel)
  • Startgebühr 24h du Mans Rollers im 10er Team (optional)
  • Vollpension auf dem Campingplatz
  • 1x Abendessen im Hotel (Sonntag)
  • 1x Frühstück im Hotel (Montag)
  • Boxeneinrichtung mit Sitz- und Liegemöglichkeiten
  • Abwicklung aller notwendigen Formalitäten (bei Rennanmeldung über TNSgoes!)
  • Ärztliche Betreung durch das Medical Team des Veranstalters
  • Getränke während der Hin- & Rückreise (nicht bei Eigenanreise)
  • freundliche Reiseleitung
  • TNS Tourgeschenk
  • eigene Fotografen an der Rennstrecke
Nicht inbegriffen
  • Reiseversicherungen
  • Das ärztliche Attest, welches laut Reglement am Renntag von Teilnehmern vorgelegt werden muss, die nicht Mitglied im FFRS oder eines anderen nationalen Inlineskate-Verbandes sind. Vordruck zur Vorlage beim Hausarzt

Besonderer Hinweis

  • Programmänderungen sind vorbehalten
Preisinformation und Anmeldung

Wir freuen uns, dass du dich für eine Reise von

interessierts.

Ausgewählte Reise

24h von Le Mans vom 28. Juni - 01. Juli 2019

_____________________

Anreise

Frankfurt am Main - 'Rundum-Sorglos-Paket' - Preis pro Person - 375,- €Eigene Anreise - 'Rundum-Sorglos-Paket' - Preis pro Person - 315,- €

Rennoptionen

Zimmerkategorie

DoppelzimmerEinzelzimmer

T-Shirt*

_____________________

Begleitperson

Persönliche Informationen

captcha

Allgemeine Reiseinformationen

Allgemeine Reiseinformationen

Schutzausrüstung

Als Reiseveranstalter haben wir eine besondere Fürsorgepflicht gegenüber unseren Reiseteilnehmern. Deshalb kann an unseren Touren nur mit Helm teilgenommen werden.

Weiterhin empfehlen wir euch das Tragen der kompletten Schutzausrüstung, bestehend aus Hand-, Ellenbogen- und Knieschützern.

Ersatzteile

Leider ist es uns nicht möglich "Spezialteile" oder die diversen auf dem Markt befindlichen Stoppervarianten für euch bereitzuhalten. Erstmal auf Tour ist es auch nur sehr schwer oder garnicht möglich irgendwelche Spezialteile (welche Marke und welche Teile auch immer) kurzfristig vor Ort zu beschaffen.

Wir empfehlen euch deshalb vor Antritt der Reise eure Skates, Schienen, Schnürsystem, Lager, Rollen, Achsen und den Stopper genau zu überprüfen und ggf. defekte Teile zu erneuern sowie einen Ersatzstopper zu beschaffen. Vor einer längeren Tour einen frischen Satz Rollen zu montieren kann generell nicht schaden.

Reisegepäck

Wir bitten euch euer Reisegepäck auf Busreisen aus Platzgründen auf das wirklich Nötigste zu beschränken. (Gepäckvorschriften bei Flugreisen werden gesondert angekündigt)
Neben der Jahreszeit entsprechenden Kleidung solltet ihr folgendes dabei haben:

- Personalausweis oder Reisepass
- Auslandskrankenschein bei Auslandsreisen
- selbstverständlich Skates, Schützer, Helm & eure Sportbekleidung
- nötige Ersatzteile für eure Skates
- Trinkflasche zum Umschnallen
- Sonnenbrille
- Regenjacke
- Badezeug
- kleine Reiseapotheke (Blasenplaster, Tape etc ...)

 

Tipps & Tricks Tourenskaten

Mehrere Tage hintereinander zu skaten ist auch für Tourneulinge keine Hexerei, beim Skaten in der Gruppe und im Windschatten rauschen die Kilometer schneller vorbei als man denkt. Ziel unserer Reisen ist trotzdem nicht möglichst schnell ein Tagesziel zu erreichen, sondern der gemeinsame Spass des Erlebens schöner Landschaften auf Rollen. Vergesst deshalb nie ab und zu auch mal nach rechts und links zu schauen 😉

Wahl der Gruppe
Auf jeder Reise wird es Phasen geben wo wir in Kleingruppen skaten und Phasen wo wir es "laufenlassen". Beim Gruppenskaten ist es wichtig mit in etwa leistungsgleichen Mitskatern dahinzurollen. Solltet ihr merken dass eure Gruppe zu schnell oder zu langsam ist so scheut euch nicht beim nächsten Stop in eine andere Gruppe zu wechseln.

Eure Skates
Wer mehrere paar Skates besitzt sollte auf eine Skatereise auf jeden Fall die bequemsten mitnehmen. Nagelneue Skates lauft ihr besser in heimatlichen Gefilden ein.

Richtige Oberbekleidung
Baumwollshirts haben die unangenehme Eigenschaft sich mit Schweiss vollzusaugen und dann wie ein nasser Sack am Körper zu hängen. Zudem besteht Erkältungsgefahr wenn das Shirt in den Pausen wieder trocknet. Zweckmässiger ist Oberkleidung aus Funktionsfaser, diese leitet den Schweiss vom Körper weg und lässt Luft an die Haut.

Ausreichend Trinken
Da euer Körper während des Skatens ständig Flüssigkeit verliert solltet ihr diesen Verlust stets ausgleichen. Trinkt deshalb ab und zu einen Schluck, auch wenn ihr gar keinen Durst verspürt.

Kein falscher Ehrgeiz
Powert euch bitte nie bis zum Letzten aus, denn keiner guckt euch schräg an wenn ihr mal ein paar Kilometer oder auch länger im Begleitfahrzeug mitfahren wollt.

 

24h Le Mans - Bilder